neu

Ärztestellen Barometer – Winter 2013

 

Auftraggeber medirandum GmbH - www.medirandum.de
Bearbeiter Dr. Matthias Offermanns
Beginn Januar 2014
Ende März 2014

Hintergrund

Das Deutsche Krankenhausinstitut und die medirandum GmbH legen hiermit die zweite Ausgabe des Erhebungstools Ärztestellen Barometer vor. Ziel des Ärztestellen Barometers ist die regelmäßige und differenzierte Erfassung neu zu besetzender Arztstellen in deutschen Allgemeinkrankenhäusern. Als Screening- und Frühwarnsystem soll das Ärztestellen Barometer gezielt über die Entwicklung von Ärztemangel und Ärztebedarf im Krankenhaus informieren, differenziert etwa nach Positionen, Fachgebieten und Regionen. Das Ärztestellen Barometer wird jährlich erscheinen, sodass perspektivisch auch längerfristige Entwicklungen aufgezeigt oder prognostiziert werden können.

Methodik

Grundlage des Ärztestellen Barometers bildet ein systematisches Screening von Stellenanzeigen/Stellenbörsen für Ärzte auf den Webseiten deutscher Allgemeinkrankenhäuser durch die medirandum GmbH. Die entsprechenden Rechercheergebnisse wurden durch das Deutsche Krankenhausinstitut gezielt aufbereitet.

Für das aktuelle Ärztestellen Barometer fanden die Webseiten von 1.471 Allgemeinkrankenhäusern ab 50 Betten Berücksichtigung. Eine (leichte) Untererfassung der neu zu besetzenden Arztstellen resultiert dadurch, dass nicht alle Krankenhäuser entsprechende Stellen auf den erfassten Webseiten ausschreiben (z.B. weil sie ohne Stellenausschreibung vergeben oder nur extern inseriert werden). Des Weiteren muss offen bleiben, ob und, wenn ja, wie lange die fraglichen Stellen bei Ausschreibung vakant waren. Deswegen indizieren die Ausschreibungen nicht zwingend Stellenbesetzungsprobleme im Ärztlichen Dienst der jeweiligen Krankenhäuser, Fachrichtungen, Regionen etc. Entsprechende Schlussfolgerungen können allenfalls mittelbar gezogen werden (etwa auf Basis von Zeitreihen oder Vergleichen von Arztgruppen).

Ergebnis

Stichtag für die Erfassung der Ärztestellen für das vorliegende Ärztestellen Barometer war der 15. Dezember 2013. Insgesamt konnten 3.192 zu besetzende Arztstellen ermittelt werden. Für diese Stellen erfolgt eine vertiefende Betrachtung dieser Stellen nach Position, Fachrichtung, Größenklasse des Krankenhauses sowie Bundesland.

Als Ergebnis des Ärztestellen Barometers konnte u.a. festgestellt werden, dass

  • bezogen auf die Zahl der Fachärzte in deutschen Krankenhäusern zum Stichtag 2,8% der Facharztstellen in den Allgemeinkrankenhäusern neu zu besetzen waren.
  • im Vergleich zur vorhandenen Zahl der Ärzte in kleineren Krankenhäusern unter 300 Betten die meisten Ärzte gesucht werden. Größere Krankenhäuser ab 300 Betten schreiben Arztstellen hingegen deutlich seltener aus.
  • in Relation zum aktuellen Bestand der Krankenhausärzte immer noch die meisten Arztstellen in Brandenburg, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern besetzt werden müssen. Im Saarland und in Niedersachsen gab es ebenfalls vergleichsweise viele offene Stellen im Ärztlichen Dienst.

Fazit

Das Ärztestellen Barometer kann schnell und problemlos nicht nur die Zahl der offenen Stellen im Ärztlichen Dienst ermitteln. Es kann auch festgestellt werden, welche Positionen oder Fachrichtungen gesucht werden. Schließlich kann festgestellt werden, in welchen Regionen ein Bedarf besteht oder ob große oder kleine Krankenhäuser Ärzte suchen.

Literatur

Hier können Sie die pdf Datei downloaden:
Ärztestellen Barometer - Winter 2013

www.medirandum.de