neu

Qualität als Entscheidungskriterium in der Krankenhausplanung

Auftraggeber: Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und die Landeskrankenhausgesellschaften der 16 Bundesländer
Bearbeiter: Dr. Karl Blum
Beginn: August 2014
Ende: Dezember 2014

 

Hintergrund
Nach dem Koalitionsvertrag der großen Koalition soll mit einer „Qualitätsoffensive“ die Qualität der stationären Versorgung verbessert werden. Dabei soll die Qualität als ein Kriterium für Entscheidungen der Krankenhausplanung Berücksichtigung finden. Die konkrete Ausgestaltung einer qualitätsorientierten Krankenhausplanung ist aber derzeit noch offen.

 

Ziele

Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel des Projekts, die qualitätsorientierten Vorgaben in den Krankenhausplänen aller Bundesländer zu analysieren und einer grundsätzlichen Prüfung zu unterziehen, um daraus praktische Schlussfolgerungen abzuleiten. Auf Basis dieser Analysen sollen Anforderungs- und Definitionskriterien für eine qualitätsorientierten Krankenhausplanung entwickelt werden.

 

Methodik

In Umsetzung dieser Zielvorgaben sind vier Projektmodule geplant:

  • Bestandsaufnahme der qualitätsorientierten Vorgaben in den Krankenhausplänen aller Bundesländer
  • Entwicklung von Anforderungskriterien an eine qualitätsorientierte Krankenhausplanung aus Krankenhaussicht
  • Internationaler Vergleich zu einer qualitätsorientierten Krankenhausplanung
  • Definition und Handlungsempfehlungen für eine qualitätsorientierte Krankenhausplanung