neu

Kurse

Kurse der Gesamt-Version

In diesen 10 fachgebietsspezifischen Kursen erhalten Sie als Kodierverantwortlicher vertieftes Basiswissen und zahlreiche wertvolle Praxistipps. In den Kursen ist jeweils ein Kapitel „DRG-Update“ enthalten. Sie lernen die wichtigen Neuerungen für das jeweilige Systemjahr und testen Ihr neu erworbenes Wissen in der Prüfung.

Basiskurs: Kodierwissen
Dieser Kurs vermittelt Ihnen das benötigte Basiswissen für die korrekte Kodierung von Hauptdiagnosen, Nebendiagnosen und Prozeduren. Außerdem erhalten Sie Tipps für einige „Standardsituationen“, wie z.B. die Demenz-Kodierung und die Strukturvoraussetzungen für Komplexbehandlungen. Der Kurs enthält außerdem ein Kapitel „Update“, das einen Überblick über die wichtigsten Unterschiede zum vorherigen Systemjahr gibt.

Basiskurs: Medizinische Fallsteuerung
Dieser Kurs beschreibt wichtige Basisregeln zu Aufnahmeentscheidungen, ambulantem Potenzial, Grenzverweildauer, Abrechnungsregeln und Fallzusammenführungen.

Konservative Fächer: Kodierwissen
Sie erhalten eine verständliche Darlegung der Kodierrichtlinien, die für konservative Fachrichtungen von Bedeutung sind. Darüber hinaus bekommen Sie hier Tipps für die tägliche Kodierpraxis. Außerdem finden Sie hier ein ausführliches Update, das die DRG-Änderungen für konservative Fächer im Vergleich zum vorherigen Systemjahr beschreibt.

Konservative Fächer: Medizinische Fallsteuerung
Dieser Kurs beschreibt wichtige Regeln zur Fallsteuerung für konservative Fachrichtungen: Fallprüfungen, Fehlbelegung, Langlieger, Komplexbehandlungen, Zusatzentgelte, Wiederkehrer und vieles mehr.

Operative Fächer: Kodierwissen
Dieser völlig überarbeitete Kurs behandelt die Kodierrichtlinien, die insbesondere operative Fächer betreffen und gibt viele Hinweise für die korrekte Kodierung von Diagnosen und Prozeduren. Außerdem finden Sie hier ein ausführliches Update, das die DRG-Änderungen für operative Fächer im Vergleich zum vorherigen Systemjahr beschreibt.

Operative Fächer: Medizinische Fallsteuerung
Dieser Kurs behandelt die Fehlbelegung in den operativen Fachbereichen. Sie erhalten praktische Tipps und Argumentationshilfen, wie Sie stationäre Aufnahmen und die Verweildauer sicher begründen und MDK-Prüfungen bestehen.

Geburtshilfe
Für die Geburtshilfe gibt es, im Gegensatz zur Gynäkologie, viele besondere Regeln, die eine korrekte Kodierung erschweren. Dieser Kurs schafft Klarheit und unterstützt Sie bei der korrekten Dokumentation. Außerdem finden Sie hier ein ausführliches Update, das die DRG-Änderungen für die Geburtshilfe im Vergleich zum vorherigen Systemjahr beschreibt.

Gynäkologie
Die Frauenheilkunde kennt, im Gegensatz zur Geburtshilfe, kaum „eigene“ Kodierrichtlinien. Dennoch gibt es viele Besonderheiten (z. B. die gynäkologische Onkologie), die eine besondere Betrachtung verdienen. Der Kurs enthält viele praktische Hilfen für den Umgang mit Dokumentation und Fehlbelegungspotential in der Gynäkologie. Außerdem finden Sie hier ein ausführliches Update, das die DRG-Änderungen für die Gynäkologie im Vergleich zum vorherigen Systemjahr beschreibt.

Intensivmedizin
Die Intensivmedizin ist besonders kostenintensiv. Deshalb ist die korrekte Kodierung und Dokumentation gerade in diesem Bereich kritisch! Dieser Kurs bearbeitet Themen, wie: Insuffizienz, Transfusionen, Medikamentengabe, Organersatzverfahren, Intensivmedizinische Komplexbehandlung, Neurologische Komplexbehandlung und vieles mehr.

Pädiatrie und Neonatologie
Dieser Kurs behandelt die besonderen Regelungen des deutschen DRG-Systems, dargelegt für Kinderärztinnen, Kinderärzte und Geburtshelfer.

Die Kurse sind mit Fortbildungspunkten von der Ärztekammer Niedersachsen zertifiziert.

 

Bei Buchung der Gesamtversion haben Sie als Teilnehmer Zugang zu allen Kursen. Als Auftraggeber können Sie wählen, welche Prüfungen Ihre Mitarbeiter ablegen sollen.

Informieren Sie sich hier über die Preise und Ihre Zahlungsmöglichkeiten.