neu

Intensivseminar: Entlassmanagement im Krankenhaus

Zum 01.10.2017 treten die neuen Regelungen zum Entlassmanagement in Kraft. Ab dann sind der Bundesrahmenvertrag sowie die G-BA Richtlinien zur Verordnung von Arzneimitteln, häuslicher Krankenpflege, Soziotherapie, Heil- und Hilfsmitteln und zum Ausstellen von Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen zu beachten.

Analysieren Sie in diesem Intensivseminar den aktuellen Stand Ihres Entlassmanagements und erfahren Sie, wie Sie Ihre Prozesse optimal an die neuen gesetzlichen und fachlichen Vorgaben anpassen!

Ihr Nutzen 
  • Sie reflektieren den Stand Ihres Entlassmanagements und den noch vorhandenen Anpassungsbedarf.
  • Gemeinsam mit den Referentinnen erarbeiten Sie, wie Sie Ihr Entlassmanagement optimal organisieren und in Ihre Gesamtorganisation einbinden.
  • Lernen Sie außerdem, wie Sie mit divergierenden Interessenslagen und schwierigen Gesprächssituationen umgehen können.
  • Das Seminar bietet Ihnen zusätzlich viel Raum für Ihre aktuellen Fragen.
Inhalt 

1. Tag: Organisatorische Umsetzung des Entlassmanagements im Krankenhaus

  • Anforderungen und Verantwortlichkeiten auf Träger- und Handlungsebene
  • Probleme, Risiken und Chancen
  • Interne Prozessabläufe und -steuerung
  • Standards, Instrumente und organisatorische Einzelfragen
  • Strategiewerkstatt zum Umgang mit Herausforderungen

2. Tag: Organisatorische Umsetzung des Entlassmanagements in der sektorenübergreifenden Zusammenarbeit

  • Anforderungen und Verantwortlichkeiten im Versorgungsnetz
  • Zusammenarbeit mit externen Partnern
  • Exkurs: Antikorruptionsgesetz
  • Probleme, Risiken und Chancen
  • Erfahrungsaustausch zu ersten Erfahrungen in der sektorenübergreifenden Zusammenarbeit
  • Arbeit mit Szenarien oder Praxisbeispielen der Teilnehmer
Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter von Krankenhäusern, insbesondere aus den Bereichen Case-Management, Sozialdienst, Pflegedienst und Prozessmanagement, die für das Entlassmanagement zuständig sind.

Unseren Teilnehmern hat besonders gut gefallen:

"Abwechslung zwischen Input und Interaktion."