neu

Basiswissen: Psychiatrie-Dokumentation und -Kodierung

Alle psychiatrischen und psychosomatischen Einrichtungen sind verpflichtet, ihre Einzelfalldaten und Abrechnungen elektronisch auf der Basis von ICD- und OPS-Schlüsseln gemäß § 301 SGB V an die jeweiligen Kostenträger zu übermitteln. Das PsychVVG sieht anstelle einer preisorientierten Vergütung individuelle Budgets vor, die allerdings weiterhin auf PEPP-Basis verhandelt werden. Der Einstieg in das PEPP-System ist 2018 verpflichtend vorgesehen! In diesem Seminar erhalten Sie kompakt und aktuell das hierzu notwendige Basis-Rüstzeug.

Ihr Nutzen 
  • Sie kennen die aktuell gültigen OPS-Kodes der Psych-Fächer, die Kodierrichtlinien und die Eingruppierungsempfehlungen zu den Behandlungsbereichen nach der Psych-PV.
  • Sie wissen, worauf es bei der Leistungserfassung, Kodierung und klinikinternen Dokumentation ankommt.
Inhalt 
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Prozedurenverschlüsselung
  • Deutsche Kodierrichtlinien für die Psychiatrie/Psychosomatik (DKR-Psych)
  • Spezielle Eingruppierungsempfehlungen nach Psych-PV
  • Dokumentationsanforderungen
Zielgruppe 

Mitarbeiter im Medizin-Controlling, in der Leistungsdokumentation und -abrechnung sowie an Kodierfragen interessierte Ärzte und Psychologen, die sich erstmals mit dieser Thematik beschäftigen

Teilnehmern dieses Seminars hat besonders gut gefallen:

"Auflockernde Beispiele"