neu

Changemanagement im Krankenhaus

Viele Change-Prozesse scheitern, weil es nicht gelingt, genügend Veränderungsbereitschaft zu erzeugen. Um Ihre Veränderungsprozesse versiert voranzubringen, benötigen Sie neben Fachwissen vor allem Kommunikationsgeschick, Reflexionsvermögen und Regiekompetenz. Nach dem Kurs haben Sie Expertenwissen für erfolgreiche Veränderungsprojekte, können dieses praktisch anwenden und auf Wunsch durch eine Prüfung zum "Changemanager im Krankenhaus" nachweisen.

Ihr Nutzen 
  • Sie kennen die Treiber von Veränderungen, können einzelne Spielarten von Veränderungen unterscheiden und kennen hilfreiche Analysetools.
  • Sie wissen, worauf es in der Planung des Change-Prozesses ankommt, wie und mit wem Sie den Auftrag gut klären und wie Sie für den Prozess eine agile Choreografie entwickeln.
  • Sie können durch Perspektivwechsel und Kreativitätsimpulse neuen Schwung in den Prozess bringen.
  • Sie wissen, wie Sie eine angemessene Beteiligung organisieren, für eine offene Kommunikation der unterschiedlichen Interessengruppen sorgen und auftretende Konflikte klären.
  • Sie können Ihre eigene Persönlichkeit und Veränderungskompetenz bewusster einsetzen und weiterentwickeln.
  • Sie erhalten eine regelmäßige Praxisreflexion Ihrer eigenen Projekte! So gelingt bereits im laufenden Kurs eine erfolgreiche Anwendung des Gelernten.
  • Mit Ihrer Hilfe gewinnt Ihr Krankenhaus mehr Regiekompetenz für die Gestaltung von Change-Prozessen und nachhaltigere Ergebnisse.
  • Auf Wunsch weisen Sie Ihre neu erworbenen Kenntnisse im Rahmen einer Projektarbeit nach und erhalten das Zertifikat "Changemanager im Krankenhaus".
Inhalt 

Modul 1 (08. bis 09.03.2018) Impulse für den Wandel

  • Charakteristika von Change-Prozessen im Krankenhaus
  • Veränderungsprozesse mehrdimensional planen und steuern
  • Einfluss nehmen mit und ohne Weisungsbefugnis
  • Den Auftrag klären mit dem Kontext im Blick
  • Praxisreflexion: Analyse der eigenen Rolle in Change-Projekten

Modul 2 (14. bis 15.06.2018) Werkzeuge zur Prozessbegleitung im Wandel

  • Eine agile Roadmap für den Change-Prozess entwickeln
  • Beteiligung von Betroffenen angemessen gestalten: Interessenkonflikte zwischen den Berufsgruppen moderieren
  • Elegante Lösungen finden und umsetzbar machen: Methoden zum Querdenken und kreativem Zusammenarbeiten
  • Die Kommunikation im Change sinnvoll gestalten
  • Praxisreflexion: Höhen, Tiefen und Verführungen in der Arbeit mit multiprofessionellen Gruppen

Modul 3 (20. bis 21.09.2018) Widerstand im Wandel

  • Symptome von und souveräner Umgang mit Widerstand im Wandel
  • Menschen zu Veränderungen bewegen: Veränderungskompetenzen erkennen und nutzen
  • Verantwortungsdialog führen: welche Themen gehören wohin?
  • Konflikte klären: Themen auf den Tisch bringen und wertschätzend Klartext reden
  • Praxisreflexion: Emotionen, Widerstände und Rollenklarheit im eigenen Projekt

Modul 4 (22. bis 23.11.2018) Selbstführung und Veränderungskompetenz

  • Sich selbst führen: eigene Stärken und Entwicklungsthemen in der Gestaltung von Change-Prozessen bewusst wahrnehmen
  • Selbstmarketing für Regiearbeit: Aufmerksamkeit für den Wert einer guten Choreographie erzeugen
  • Haltbare Entscheidungen in Gremien herbeiführen
  • Lessons learned: Erfolge und Misserfolge für die Organisationsentwicklung nutzbar machen
  • Praxisreflexion: persönliche Standortbestimmung zu den erlernten Kompetenzen
Zielgruppe 

Führungskräfte, insb. Geschäftsführer, Chefärzte, Pflegedirektoren, die selbst Veränderungen auf den Weg bringen wollen, sowie Mitarbeiter aus Stabsstellen, insb. Organisationsentwickler, Projektmanager, Qualitäts- und Risikomanager, IT-Projektleiter, die mit der Begleitung von Change-Projekten beauftragt sind


Abschluss mit Zertifikat
Auf Wunsch schließen Sie den Kurs mit dem Zertifikat "Changemanager im Krankenhaus" ab. Dazu absolvieren Sie zusätzlich ein zweistündiges Einzelcoaching (auch telefonisch), nehmen am 22.03.2019 an einem Supervisionstag teil und schreiben eine ca. 10- bis 15-seitige Abschlussarbeit zur Reflexion eines Change-Projektes Ihrer Wahl.

Voraussetzung zur Teilnahme am Supervisionstag
Besuch der 4 Module des Seminars "Changemanagement im Krankenhaus"

Supervisionstag
Der Supervisionstag wird gemeinsam von Frau Dr. Stockmann und Herrn Dr. Pilz gestaltet.

Einzelcoaching
Die beiden Referenten legen mit Ihnen gemeinsam fest, wer von ihnen Ihr Einzelcoaching begleiten wird.

Abschlussarbeit zur Reflexion eines Change-Projektes
Sie schreiben die Abschlussarbeit und reichen diese ein. Im Anschluss werden Sie gemeinsam mit einem Ihrer Referenten die Arbeit reflektieren. Weitere Informationen zur Gestaltung der Abschlussarbeit erhalten Sie im Verlauf der Veranstaltung. Eine weitere Prüfung ist zum Erhalt des Zertifikats "Changemanager im Krankenhaus" nicht erforderlich.

Anmeldung zum Supervisionstag
Die Anmeldung erfolgt schriftlich bei Anmeldung zum Seminar oder bis zum Ende des 4. Moduls.
Bitte vermerken Sie dazu bei Ihrer Seminaranmeldung in Ihrer E-Mail an seminar@dki.de oder im Feld Bemerkungen unseres Buchungsassistenten "Anmeldung zum Supervisionstag (VA-Nr.: 1576)".
Sollten Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt zum Supervisionstag anmelden, vermerken Sie bitte in Ihrer E-Mail an seminar@dki.de im Betreff "Anmeldung zum Supervisionstag (VA-Nr.: 1576). Eine Anmeldung zum Supervisionstag über den Buchungsassistenten ist aktuell nicht möglich.

Gebühr für die Teilnahme am Supervisionstag
Die Gebühr zur Teilnahme am Supervisionstag (inkl. Einzelcoaching und Abschlussarbeit) beträgt 690,00 Euro zzgl. MwSt.