neu

Organisatorische Umsetzung des Konzernabschlusses im Krankenhaus

Kernfunktion des Konzernrechnungswesens ist die externe Berichterstattung und die Unterstützung des Managements bei der Konzernplanung und -steuerung. In der Organisation von Teilprozessen und der Etablierung einer effektiven und leistungsfähigen Gesamtorganisation liegen umfangreiche Optimierungspotenziale. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Berichtsprozesse im Konzernrechnungswesen erstmalig implementieren oder verbessern können.

Ihr Nutzen 
  • Sie erhalten einen praxiserprobten Leitfaden für die organisatorische Umsetzung Ihres Konzernabschlusses.
  • Sie erfahren, wie Sie Ihre Berichtsprozesse im Konzernrechnungswesen verbessern, die Daten- und Informationsflüsse organisatorisch strukturieren und weitgehend automatisieren.
  • An einem praktischen Beispiel lernen Sie die Aufstellung eines Konzernabschlusses mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms und einer Konzernabschlusserstellungs-Software kennen.
Inhalt 
  • Positionierung des Konzernrechnungswesens
  • Praxis der Abgrenzung des Konsolidierungskreises und Organisation der Berichtseinheiten
  • Konzerneinheitlicher Kontenplan als Eckpfeiler eines Konzernberichtswesens
  • Prozess der Datenmeldung und Validierung
  • Prozess der konzerninternen Abstimmung und der konzerninternen Konsolidierung
  • Prozesse bei der Kapitalkonsolidierung
  • Prozesse zur Erstellung der Konzern-Kapitalflussrechnung
  • Prozesse zur Erstellung von Konzernanhang und Konzern-Lagebericht
  • Umsetzung des Konzernabschlusses mit Abbildung der Ergebnisse in einem Tabellenkalkulationsprogramm sowie mit einer Konzernabschlusserstellungs-Software
  • Praxisbericht: Aufbau und organisatorische Umsetzung der Konzernabschlusserstellung in einem Gesundheitskonzern
Zielgruppe 

Führungskräfte und Mitarbeiter der Buchhaltung und des Finanzund Rechnungswesens von Krankenhäusern, die mit der Konzernabschlusserstellung betraut sind