neu

Stationäre Datenübermittlung im § 301-Verfahren für Neu- und Wiedereinsteiger

Nur mit fehlerfreien Datensätzen vermeiden Sie Liquiditätsverluste und unnötige Diskussionen zwischen Krankenhäusern und Kostenträgern. Nutzen Sie dieses Seminar, um Grundlagenkenntnisse zu Abläufen, Problemen und Lösungen im stationären § 301-System zu erwerben!

Ihr Nutzen 

Sie kennen die Grundlagen, Problembereiche und typischen Fälle der stationären Datenübermittlung nach § 301 SGB V. Sie können Fehlermeldungen der Kostenträger analysieren und Ihre Datenqualität optimieren.

Inhalt 
  • Rechtliche Grundlagen
  • Technische Anlagen 1 und 2
  • Vorprüfsoftware der Kostenträger (VPS)
  • Fehler- und Korrekturverfahren
  • Aufbau und Inhalt von Datensegmenten
  • Datenfluss, Datenannahme und Datenversand
  • Korrektes Lesen von Fehlermeldungen der Kostenträger
  • Fehleranalyse und Bereinigung auf Seiten der Krankenhäuser
  • Zwei Übungsphasen (Analyse und Lösung von Beispieldatensätzen und Fehlerfallkonstellationen aus der Praxis)
  • Erreichung einer ausreichenden Datenqualität
  • Sammelüberweisungsverfahren (SAMU)
  • Fehlerproblematik "laufende Nummer des Geschäftsvorfalls"
Zielgruppe 

Krankenhausmitarbeiter aus Rechnungs-, EDV-Abteilungen und Patientenverwaltungen sowie Mitarbeiter von Krankenkassen, von Software-Unternehmen und externen Abrechnungsstellen, die sich erstmals mit der stationären Datenübermittlung nach § 301 befassen oder die eine Auffrischung nach längerer Abwesenheit benötigen


Teilnehmern dieses Seminars hat besonders gut gefallen:

"Maximum an Informationen"
"Gute Tipps und Ratschläge für die Praxis"
"Toll, auch die Krankenkassenseite mit dabei gehabt zu haben."