neu

Vergaberecht im Gesundheitswesen

Sowohl kommunale Gesundheitseinrichtungen oder Altenheime als auch private Klinikbetreiber müssen bei der Beschaffung oder bei Baumaßnahmen das Vergaberecht beachten. Neben Grundkenntnissen des Vergaberechts benötigen Sie aktuelles Wissen über die vorgeschriebenen Formalien hinsichtlich Dokumentation und Fristen. Im Zuge der Umsetzung der neuen EU-Vergaberichtlinie hat sich seit Anfang 2016 das nationale Vergaberecht erheblich geändert. Vermeiden Sie Rügen von Bietern und lernen Sie, was Sie bei der Auftragsvergabe beachten müssen.

Ihr Nutzen 

Sie erhalten einen aktuellen und praxisnahen Überblick über

  • das Vergaberecht im Gesundheitswesen,
  • die Änderungen des Vergaberechts infolge der Vergaberechtsreform.

Nach dem Seminar können Sie mit den Besonderheiten im Vergaberecht umgehen und vermeiden Verfahrensfehler bei Ihren Beschaffungsmaßnahmen.

Inhalt 
  • Grundzüge des EU-Vergabeverfahrens
  • Neue Regelungen im Unterschwellenbereich (UVGO)
  • Besonderheiten beim Einsatz von Fördermitteln
  • Typische Fehler im Vergabeverfahren
  • Umgang mit Bietern
  • Spezielle Verfahrensarten
  • Spezielle Vergaben in Krankenhäusern: Labor, Großgerätebeschaffungen
  • Einsatz der neuen Planungsmethode BIM und deren Auswirkung auf das Vergabeverfahren
  • Vergaberechtliche Besonderheiten im Gesundheitswesen: Einsatz von Fördermitteln, Einkaufskooperation, Teilprivatisierung von Nichtkerngeschäftsaufgaben
  • Umgehung des Vergaberechts
  • Verlängerung bestehender Verträge
Zielgruppe 

Vorstände, Geschäftsführer sowie leitende Mitarbeiter, insbesondere Einkaufsleiter sowie Projektleiter von Beschaffungsvorgängen und komplexen Vergaben aus Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie Rehabilitationskliniken


Unseren Teilnehmern hat besonders gut gefallen:

"Aktualität und Aufbau/Struktur des Vortrags"